Die Mitglieder der Initiative Stadtbodenstiftung haben folgende Personen in das Kuratorium der Stiftung gewählt. Sollten Sie Kontakt zu einem Mitglied des Kuratoriums wünschen, schreiben Sie bitte eine Mail an: kontakt{at)stadtbodenstiftung.de

Michael LaFond – Kuratoriumsvorsitzender

Forschungs-, Netzwerk- und Lehrarbeit zum gemeinwohlorientierten, selbstorganisierten, demokratischen Stadtentwicklungs- und Wohnformen, wie Genossenschaften und Community Land Trusts. Mit id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit koordiniert Projekte wie: die Veröffentlichung CoHousing Inclusive, die jährliche WohnProjekteTage EXPERIMENTDAYS, und die Online Plattform CoHousing|Berlin.

Aslı Varol

Architektin v.a. für gemeinwohlorientierte Mieterinnenprojekte und Mitbegründerin von Campus Cosmopolis, einem Wohn- und Nachbarschaftsprojekt von alten und neuen Berlinerinnen (von solchen, die seit langem hier wohnen, von Migrant*innen und geflüchteten Menschen).

Daniela Brahm

Bildende Künstlerin, Mitbegründerin und Teil der Geschäftsführung des 10.000 qm großen Gewerbeareals ExRotaprint, seit vielen Jahren in Berlin stadtpolitisch aktiv, beispielsweise in der Initiative Stadt Neudenken und dem Runden Tisch zur Neuausrichtung der Berliner Liegenschaftspolitik.

Gertrud Trisolini – stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende

Kommunikationswissenschaftlerin, Stadtimkerin. Als „gelernte Haus-und- Instandbesetzerin“ der frühen 1980-er Jahre, Gründungsmitglied der Luisenstadt eG, langjähriger Vorstand und derzeit Aufsichtsratsmitglied, habe ich vielfältige Erfahrungen gesammelt, von: legal, illegal, scheißegal bis zum Erwerb von genossenschaftlichem Eigentums, geteilt mit 500 Genossen/Innen in 20 Häusern rund um den Rio Reiser Platz.
Fazit: Wir sind gekommen und wir bleiben – selbstbestimmt und selbstverwaltet!

Jan Kuhnert

Geschäftsführer KUB Kommunal- und Unternehmensberatung GmbH, war ehemals Vorstandsmitglied der Wohnraumversorgung Berlin – Anstalt öffentlichen Rechts sowie aktiv in der Rekommunalisierungsgruppe von Kotti & Co und beim Mietenvolksentscheid 2018.

Theo Ioannidis

Promovierter Stadtforscher. Seit 2016 bei den Kreuzberger Grünen (u.a. im Kreisvorstand und Gründer der AG Stadt) und seit Januar 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Katrin Schmidberger, MdA.

Orhan Esen

Stadtforscher und Aktivist mit Hintergrund in Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Seit den 80ern in der Stadtpolitik und -planung aktiv, zunächst in seiner Heimatstadt Istanbul, als Mitbegründer einer Reihe von Initiativen, seit zwei Jahren auch in Berlin. Author und Herausgeber von Self Service City Istanbul (metroZones, 2005) zur Stadtentwicklung von unten.

David Robotham

Stadtsoziologe, Creative Director im Musik- und Nachtbetrieb und Projektmanager der Wohnungsbaugenossenschaft „Am Ostseeplatz“ eG.

Jurek Kloska

Hat Philosophie und Geschichte studiert. Arbeitet bei den Ambulanten Diensten als Behindertenassistent. Seit 1996 in der Ruhrgebieter und seit 1998 in der Berliner Häuserszene, aber auch in der antifaschistischen, kapitalismuskritischen und ökologischen Arbeit aktiv. Engagiert sich in der Organisation von Mieterdemonstrationen wie in der Unterstützung von Mieterinnen, die Probleme mit ihrer Hausverwaltung und Hausbesitzerinnen haben.