Bei der Realisierung unserer Projekte handeln wir immer in Kooperation mit anderen. Mögliche Kooperationspartner:innen der Stadtbodenstiftung sind Genossenschaften, Projekte des Mietshäuser Syndikat, aber auch selbstverwaltete Hausgemeinschaften, soziale Träger und andere Stiftungen.

Wenn Ihr eine Projektidee habt oder mit Euren Vermieter:innen über einen Hauskauf verhandeln wollt, kontaktiert uns gerne und wir besprechen Euer Anliegen mit Euch. Auch als noch sehr junge Stiftung haben wir umfangreiche Erfahrungen in der Projektentwicklung, gute Kontakte zu ethischen Banken und können uns auch vorstellen, sollte es ein größeres Projekt sein, dabei mit anderen Stiftungen zu kooperieren.

Lasst uns gemeinsam Häuser und Boden für eine solidarische Stadt sichern!

Ziel der Stadtbodenstiftung ist es, in den nächsten Jahren eine Reihe von beispielhaften Projekten einer solidarischen Stadtentwicklung in Berlin und Umgebung zu realisieren.

Dafür suchen Projekte und Partner:innen, die:

  • Wohn-, Gewerbe- oder Freiräume im Sinne einer sozial gerechten und diskriminierungsfreien Stadtentwicklung fördern und verwalten
  • sich für soziale sowie ökologische Aspekte der nachhaltigen Stadtentwicklung engagieren
  • die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit und Organisierung ihrer Nachbarschaft haben
  • Flächen für nachbarschaftliche und soziale Nutzungen zur Verfügung stellen
  • bezahlbare Mieten bzw. Pachtverträge ermöglichen und ggf. mit Solidarmiet-Konzepten arbeiten
  • die Raumvergabe transparent und diskriminierungsfrei organisieren und offen sind für Belegungsbindungen nach sozialen Kriterien
  • zur Mitwirkung in den Stiftungsstrukturen bereit sind und
  • die Stiftungsarbeit über den Erbbauzins mitfinanzieren

Wir freuen uns, wenn Ihr bei Ideen und Fragen mit uns Kontakt aufnehmt. Gerne schicken wir Euch mehr Informationen zu, telefonieren oder treffen uns auf ein Gespräch.